Erich Irlstorfer

Mitglied des Deutschen Bundestages - Ausschuss für Gesundheit

Gesprächsrunde zum Thema Risikostrukturausgleich

17. Oktober 2018

Am Montag, den 15. Oktober 2018, fand eine Experten-Runde zum Thema des Morbi-RSA statt. Unter der Leitung unserer AG-Vorsitzenden, Karin Maag, MdB, diskutierten wir als Arbeitsgruppe Gesundheit zusammen mit Frau Demme, Leiterin des Referats Risikostrukturausgleich im Bundesversicherungsamt, Herrn Professor Dr. Wambach, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH sowie Herrn Plate, Präsident des Bundesversicherungsamtes, diese hoch komplexe Thematik.

Verbesserung der medizinischen Versorgung kardiologischer Patienten

17. Oktober 2018

Ein sehr spannender Austausch mit Herrn Prof. Dr. Achenbach, Direktor der medizinischen Klinik 2 – Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Erlangen sowie dem CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Pilsinger zur Verbesserung der medizinischen Versorgung kardiologischer Patienten. Herzerkrankungen sind weit verbreitet und bedürfen einer erstklassigen Behandlung!

Redebeitrag im Deutschen Bundestag zum Thema Doppelverbeitragung

17. Oktober 2018

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, sprach ich im Deutschen Bundestag zum Thema Doppelverbeitragung. Aus meiner Sicht brauchen wir dringend eine sachliche Debatte und lösungsorientierte Ansätze, die möglichst vielen Menschen helfen!

Wenn Sie die Rede über die Mediathek des Deutschen Bundestages ansehen möchte, klicken Sie bitte hier.

Versorgungssicherheit hat oberste Priorität

09. Oktober 2018

Staatsminister Franz Josef Pschierer, Staatsminister Dr. Florian Herrmann und Mitglied des Deutschen Bundestages Erich Irlstorfer besuchten am 29. August 2018 das Kraftwerk Zolling zu einem Austausch über aktuelle energiepolitische Fragen mit der Kraftwerksleitung.

Gesprächspunkte waren u.a. die wirtschaftliche Lage, die Rolle des Standorts als Komplement zu den erneuerbaren Energien sowie verschiedene Projekte und Optionen zur zukünftigen Sicherung des Standorts, wie z.B. eine Anlage zur Trocknung von Klärschlamm.

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer betonte, dass eine sichere, bezahlbare und umweltfreundliche Stromversorgung von größter Bedeutung für den Industriestandort Bayern sei. Neben dem notwendigen Netzausbau komme dem Erhalt flexibler Kraftwerke eine entscheidende Rolle beim weiteren Umbau unseres Energiesystems zu: „Wir setzen uns für klimafreundliche Erdgasanlagen als Übergangslösung ein, um die Versorgungssicherheit auf hohem Niveau zu gewährleisten. So können wir den Umstieg auf erneuerbare Energien sicher gestalten und gleichzeitig bisherigen Kraftwerksstandorten eine längerfristige Perspektive geben. Netzausbau, der Erhalt von flexiblen Kraftwerken und der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien müssen dabei Hand in Hand gehen.“

Staatsminister und Stimmkreisabgeordneter Dr. Florian Herrmann hob die Verbundenheit der Region mit dem Kraftwerk Zolling hervor, das sich den aktuellen Herausforderungen erfolgreich stellt: „Das Kraftwerk Zolling stellt unter anderem durch seine neue Anlage zur Trocknung von Klärschlamm unter Beweis, dass es innovations- und zukunftsfähig ist. Dies zeigt sich zudem am vergleichsweise hohen Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung. Daher werde ich auch in Zukunft alles daransetzen, dass der Standort Zolling nicht in Frage gestellt wird.“

Quelle: ENGIE Kraftwerk Zolling GmbH & Co. KGaA

Expertengespräch „Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland“

08. Oktober 2018

Kardiovaskuläre Erkrankungen stellen die häufigste Todesursache im Erwachsenenalter dar und verursachen gleichzeitig die höchsten Kosten für das deutsche Gesundheitssystem. Zudem haben diese Erkrankungen weitreichende Konsequenzen für den Patienten und die Gesellschaft. Im europäischen Vergleich steht Deutschland an der Spitze bei den Ausgaben, aber nur im Mittelfeld hinsichtlich der Mortalitäts- und Morbiditätsraten.

Aus diesem Grund organisierte die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Herz-Kreislauf Frau Prof. Dr. Claudia Schmidtke im Deutschen Bundestag ein Treffen zu dem unterschiedliche Gesundheitsexperten eingeladen wurden und sich austauschten. Ich freue mich als stellvertretender Vorsitzender Teil dieses Gespräches gewesen zu sein. Insgesamt eine sehr spannende und motivierende Veranstaltung!

Einladung zur Vorwies’n-Feier in Gachenbach!

12. September 2018

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der CSU, Frauen Union, Senioren Union, Jungen Union und Arbeitsgemeinschaften. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde ganz herzlich zur Vorwies‘n-Feier mit Musik, Unterhaltung und Tanz ein.

Zur erstmaligen Vorwies‘n 2018 möchten wir Sie für einige Stunden mit unserem Wies‘n-Programm und für unsere weiß-blaue Tradition- und Kultur neu begeistern.

Für gutes Essen sorgt unsere Wirtsfamilie Rupp und für die hervorragenden Getränke bedanken wir uns bei der Brauerei Kühbach.


Gasthaus Rupp, Untere Ortsstraße 3, 86565 Gachenbach

Freitag, 21. September 2018, 18.00 Uhr

Anmeldung und Eintrittskarten
Eintritt 10,00 Euro pro Person
Renate Gampl
Telefon: 0172/8473685
E-Mail: renate@gampl.eu

Programm

17.45 Uhr Treffpunkt vor dem Gasthaus Rupp zum Standkonzert
mit den Holledauer Hopfareisser, unter der Leitung von Rainer Klier

18.00 Uhr Anstich des ersten Faßl‘s durch Erich Irlstorfer, MdB

18.15 Uhr Bier- und Weißbierempfang mit Überraschungen unserer Kandidaten zur Landtags- und Bezirkstagswahl 2018, Mathias Enghuber, Martina Baur, Christian Moser und Martina Fischer

19.00 Uhr Einzug ins Gasthaus Rupp

19.30 Uhr Begrüßung durch Erich Irlstorfer, MdB

21.30 Uhr Benefizaktion für das Projekt „Tagesmutter”

1.00 Uhr Offizielles Ende der Veranstaltung