Erich Irlstorfer

Mitglied des Deutschen Bundestages - Ausschuss für Gesundheit

Die Situation ist unter Kontrolle – Herzlichen Dank an alle Beteiligten

03. September 2018

Die gewaltigen Flammen und Gefahren in der Raffinerie Bayernoil in der Stadt Vohburg sind Dank dem unermüdlichen Einsatz der Feuerwehren und des THW wieder unter Kontrolle. Rund 600 Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte und Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes waren im Einsatz und haben mit der Bevölkerung und den ansässigen Unternehmen Hand in Hand zusammengearbeitet, um die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Durch das grandiose und effiziente Miteinander von Einsatzleitung, Katastrophenschutz und Hilfskräften, konnte sich die Lage angesichts des enormen Ausmaßes der Katastrophe relativ schnell wieder entspannen. Ich bedanke mich herzlich bei allen Einsatzkräften und den Firmen, die sich um die Versorgung, Essen und Trinken teils kostenfrei gekümmert haben und wünsche vor allem den Verletzten eine baldige Genesung! Den Entscheidern von Bayernoil wünsche ich Kraft und kluge Entscheidungen, um den Standort wieder aufzubauen und zukunftsfest zu machen.

 

Der Einsatz hat sich gelohnt

31. August 2018

Gute Nachrichten für alle Land- und Forstwirte sowie für Gastronomie und Tourismusbranche. Die 70-Tage-Regelung für Saison-Arbeitskräfte wird dauerhaft eingeführt. Arbeitgeber können somit kurzfristig Beschäftigte drei Monate oder 70 Tage lang legal einsetzen und profitieren von der Sozialversicherungsfreiheit. Mit dieser Regelung bleibt der Standort Deutschland für Ausländische Saisonarbeitskräfte attraktiv und die Betriebe können auf gut eingearbeitete Arbeitskräfte auch künftig zurückgreifen. Gerade für Sonderkulturen wie Hopfen und Spargel ist eine größere Flexibilität beim Einsatz der Arbeitskräfte von enormer Bedeutung. Dies ist eine wichtige Entscheidung für alle bäuerlichen Betriebe in Deutschland, damit sie angesichts steigender Lohnkosten auch künftig international wettbewerbsfähig bleiben.

Tag der Ein- und Ausblicke am 9. September 2018

17. August 2018

Der Bundestag öffnet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal seine Türen für die Öffentlichkeit. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 9. September von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) im Reichstagsgebäude, im Paul-Löbe-Haus und im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus einen Blick hinter die Kulissen von Parlament und Politik zu werfen.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble eröffnet den Tag der Ein- und Ausblicke und begrüßt erste Besucher um 9.30 Uhr im Westportal vor den Abstimmungstüren des Reichstagsgebäudes. Die Gäste können auf ihrem Rundgang nicht nur das Reichstagsgebäude, sondern auch das Paul-Löbe-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus besichtigen und kennenlernen. Die Parlamentsgebäude beherbergen interessante  Kunstwerke, Architektur und eindrucksvolle Spuren der Geschichte.

Auch ich werde an dem Tag im Bundestag sein und mit den Besucherinnen und Besuchern über Gesundheitspolitik sowie die Pflegesituation in Deutschland sprechen.

Auf den Besuchertribünen des Plenarsaals berichten die Vizepräsidentinnen und -präsidenten über die Arbeit des Parlaments, beantworten Fragen der Gäste und geben Gelegenheit für Bürgergespräche. Im Paul-Löbe-Haus werden der Öffentlichkeit zahlreiche Informationsstände, Präsentationen, Vorträge und Führungen geboten. Überall gibt es ein reichhaltiges Bühnenprogramm mit mehreren Musikbands, die im Innen- und Außenbereich für Unterhaltung sorgen. Die Band „Aufzugmusik“ bietet persönliche Miniatur-Konzerte und unterhält die Gäste musikalisch im dafür geöffneten Fahrstuhl im Paul-Löbe-Haus auf ihrem Weg ins Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Weitere Führungen, vor allem durch die beeindruckende Bibliothek des Deutschen Bundestages, werden im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus angeboten.

Programm für Kinder

Die Clowns Lulu und Natscha empfangen die Gäste an diesem Tag und werden mit ihren „Walking-Acts“ für heitere Stimmung sorgen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele Programmpunkte nur für die Kleinen, ob in der Kreativwerkstatt, beim Magnet-Fußballspiel, den Ratewänden aus Holz oder beim Kinderschminken begleitet von dem Maskottchen „Karlchen Adler“. Außerdem bietet die „KunstBaustelle“ Kindern die Möglichkeit, eigene kreative Botschaften zu hinterlassen.

Fraktionen stellen sich vor

Auf der Fraktionsebene oberhalb des Plenarsaals präsentieren sich die sechs Fraktionen des Bundestages – CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, DIE LINKE und Bündnis 90/Die Grünen – mit einem eigenen Programm. Die Besucher können dort politische Fragen in persönlichen Gesprächen mit Mitgliedern des Bundestages diskutieren.

In diesem Jahr bietet sich für die Besucherinnen und Besuchern erneut die Möglichkeit, die „Parlamentsbienen“ – die Bienenstöcke des Deutschen Bundestages – im Paul-Löbe-Haus zu besichtigen. Ein sehr umfangreiches Programm auf dem Podium mit einer Vielzahl von Bürgergesprächen in den Sitzungssälen des Paul-Löbe-Hauses wird erweitert durch ein neues Schulungsangebot der Unterabteilung Europa der Bundestagsverwaltung: „Europa und der Bundestag – Wer macht was?“ Darüber hinaus bietet das Referat Kunst im Bundestag eine neue Kunstführung „Von Porträts und Köpfen“ an.

Insgesamt wird das Programm am Tag der Ein- und Ausblicke durch Gebärdendolmetscher und durch eine Simultandolmetscherin für Leichte Sprache unterstützt. Vor Ort gibt es Flyer mit dem Gesamtprogramm.

Alle Details zum Programm finden Sie hier vorab:

https://www.bundestag.de/tea

Delegationsreise des Ausschusses für Gesundheit im Deutschen Bundestag nach Den Haag

07. August 2018

Unter Leitung von Heike Baehrens (SPD) besuchte ich vom 21. bis 22. Juli im Rahmen einer Delegationsreise die niederländische Stadt. Zum Thema „Pflege im Quartier“ besuchten wir das Ministerium für Gesundheit, Gemeinwohl und Sport, kamen mit unseren niederländischen Abgeordnetenkollegen aus der zweiten Kammer zusammen und informierten uns über regionale Pflegeprojekte.

Darüber hinaus standen unter anderem Gespräche mit Vertretern des ambulanten Krankenpflegedienstes Buurtzorg (etwa „Nachbarschaftspflege“) auf dem Programm.

Aus meiner Sicht ist es von enormer Bedeutung, dass pflegebedürftige Menschen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahen Versorgung haben. Sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum muss die flächendeckende Pflege von höchster Priorität sein. Dieses niederländische Beispiel zeigt, dass solche Modelle möglich sind und einen Mehrwert für alle Beteiligten haben können.

27. Hopfazupfa-Fest 15. August 2018

07. August 2018

Der Verein Bayern, Brauch und Volksmusik lädt zum 27. Hopfazupfa-Jahrtag am 15. August 2018 ein.

Dieser Tag ist zu einer Tradition in unserem Landkreis Pfaffenhofen sowie der gesamten Hallertau geworden und bietet für Jung und Alt eine tolle Möglichkeit die Vielfältigkeit des Hopfens zu erleben. Echte bayerische Volksmusik, hervorragendes Essen sowie bayerische Kultur machen dieses Fest zu einem Sommererlebnis!

Als Vereinsmitglied ist es für mich eine Selbstverständlichkeit dafür zu werben. Bis bald auf in Prielhof am Fuße des Klosters zu Scheyern.

Erich Irlstorfer, MdB, als gewähltes Mitglied im neuen Unterausschuss für Globale Gesundheit

26. Juli 2018

Am 13. Juni 2018 hielt der Unterausschuss Globale Gesundheit seine erste inhaltliche Sitzung. Die Mitglieder führten ein Gespräch mit der AIDS-Aktivistin und Botschafter von RED Connie Mudenda aus Gambia. Frau Mudenda sprach über ihre eigene Erkrankung, den tragischen Verlust von drei Kindern und die aktuelle Situation in Gambia und Afrika. Durch den Globalen Fund gegen AIDS, Malaria und Tuberkulose gelang es Frau Mudenda kostenlosen Zugang zu den entsprechenden Medikamenten zu erhalten. Auf diesem Weg konnte sie die Krankheit überwinden und eine gesunde Tochter auf die Welt bringen.

Auf die Frage, was ihrer Meinung nach im Kampf gegen diese Erkrankungen entscheidend ist, antwortete Frau Mudenda: „Bildung, Bildung, Bildung!“. Aufklärung und die Präventionsarbeit seien maßgeblich, um einen wirklichen Wandel in den afrikanischen Ländern zu erreichen.

Der Unterausschuss wurde vom Hauptausschuss für Gesundheit einberufen, um die Herausforderungen und Möglichkeiten der Globalisierung auch aus gesundheitspolitischer Sicht zu diskutieren. Themen, wie die weltweite Gesundheitsversorgung, die Bekämpfung von Epidemien oder die multilaterale und grenzübergreifende Zusammenarbeit werden zu zentralen Themen des Unterausschusses.

Erich Irlstorfer ist für die CDU/CSU-Fraktion in den Unterausschuss gewählt worden.